"Ich bin wieder zurück, meine lieben Kinder!", hören wir unsere Mutter rufen, als sie am Nachmittag von ihrem Singkreis zurückkehrt. Rasch unterbrechen meine Geschwister und ich unser Kartenspiel und laufen ihr entgegen. "Hallo Mama!", begrüßen wir unsere Mutter gemeinsam und ich bin gespannt, ob sie uns etwas zu erzählen hat. Und tatsächlich, kaum hat sie die Tür hinter sich geschlossen, meint sie zu uns: "Meine lieben Kinder, ich habe eine Überraschung für euch! Eine ganz große! Kommt, wir gehen zusammen in die Küche und bereiten das Abendessen vor und dann erzähle ich euch alles..." Neugierig erwidert meine Schwester: "Kannst du uns vielleicht einen Tipp geben, Mama? Einen ganz kleinen..." "Nein, meine Kleine, ein bisschen Geduld müsst ihr schon noch haben. Aber nicht mehr lange, ich verrate es euch doch schon bald!", sagt unsere Mutter darauf und steigert unsere Spannung damit noch ein wenig weiter. Uns kann es jetzt nicht schnell genug gehen und so laufen wir alle miteinander mit großen Schritten in die Küche.

In der Küche angekommen, machen wir uns auch gleich daran, das Abendessen vorzubereiten. Nudeln mit Tomatensauce soll es heute geben und so hole ich eine Packung Nudeln aus dem Küchenschrank, während unsere Mutter einen Topf mit Wasser auf den Herd stellt und meine Geschwister die Tomaten für die Sauce schneiden. "Fertig!", ruft mein Bruder schon kurz darauf und bringt die Tomaten an den Herd. Dort bereitet unsere Mutter dann in einem kleinen Töpfchen die Tomatensauce zu und gibt die Nudeln in das mittlerweile kochende Wasser. Einen Augenblick später sagt unsere Mutter: "Deckt ihr bitte schon mal den Tisch, meine lieben Kinder, das Essen ist gleich fertig!" Heute geht alles sehr schnell, denke ich mir, als ich mit meinen Geschwistern zusammen den Tisch decke. Und keine 10 Minuten später sitzen wir bereits alle gemeinsam am Tisch und essen.

Nachdem ich ein paar Bissen gegessen habe, platzt es vor lauter Neugierde aus mir heraus: "Was ist denn jetzt unsere Überraschung, Mama?" "Ja, wir wollen es endlich wissen!", stimmen meine Geschwister mit ein und alle warten wir gespannt auf die Antwort unserer Mutter. Sie legt ihr Besteck neben den Teller, überlegt kurz und erwidert dann: "Meine lieben Kinder, wir machen einen Urlaub! Nächste Woche geht es los..." Erstaunt blicken wir unsere Mutter an. Einen Urlaub haben wir noch nie gehabt! Doch schon nach wenigen Sekunden wird das Erstaunen von großer Vorfreude übertroffen und uns interessieren auch keine Einzelheiten mehr zu den Urlaubsplänen. "Urlaub, Urlaub, wir machen Urlaub!", singt meine Schwester und kann gar nicht mehr damit aufhören, so sehr freut sie sich über diese Nachricht. Und auch ich denke schon gar nicht mehr an mein Essen und träume bereits von unserem ersten Urlaub...