"Kommt, meine lieben Kinder, wir müssen gleich los, sonst kommen wir noch zu spät!", ruft unsere Mutter, als sie an unserem Kinderzimmer vorbeirennt. Sogleich springt meine Schwester auf und freut sich: "Schokoladenkuchen, bald gibt es Schokoladenkuchen!" Heute Nachmittag sind wir nämlich bei der alten Dame im Innenhof der Burg eingeladen und dafür haben wir ja gestern zusammen einen Schokoladenkuchen gebacken. Darauf freut sich nicht nur meine Schwester, auch meinem Bruder und mir läuft bereits das Wasser im Schnabel zusammen, wenn wir an diesen leckeren Kuchen denken. Schnell legen wir unsere Spielsachen zur Seite und laufen dann zu unserer Mutter in die Küche. "Seid ihr bereit, meine Kleinen?", fragt sie uns, während sie den Kuchen eilig in Alufolie verpackt. Im Chor antworten wir: "Ja, wir können los!" "Sehr gut, dann lasst uns aufbrechen...", sagt unsere Mutter und keine drei Minuten später sind wir schon auf dem Weg Richtung Innenhof der Burg.

Weit ist der Weg ja nicht und so werden wir bereits ein paar Augenblicke später von der alten Dame in Empfang genommen. "Ihr seid aber groß geworden...", begrüßt sie uns Kinder und streichelt jedem von uns über den Kopf, bevor sie uns anschließend alle an den gedeckten Tisch bittet. Während die Gastgeberin uns Kinder eine Frage nach der anderen stellt, packt unsere Mutter in der Küche den Kuchen aus und bringt ihn dann mit an den Tisch. "Der sieht aber lecker aus!", ruft die alte Dame verzückt und lässt sich von unserer Mutter gleich ein Stück auf den Teller geben. Mit einem Lächeln im Gesicht nimmt sie einen Bissen und schwärmt: "Der ist genauso lecker, wie er aussieht!" In der Zwischenzeit haben auch wir Kinder jeweils ein Stück von dem Schokoladenkuchen auf unseren Tellern und lassen ihn uns voller Freude schmecken. Ja, die alte Dame hat recht, denke ich mir, der schmeckt wirklich genauso lecker, wie er aussieht! Wenn nicht sogar noch besser!

Nach einer Weile fragt die Taube in die Runde: "Wer hat den denn eigentlich gebacken?" "Ich!", rufen meine Geschwister und ich wie mit einer Stimme. Daraufhin lacht die alte Dame aus vollem Hals und verschluckt sich beinahe an einem Kuchenkrümel. Als sie wieder ein wenig zur Ruhe kommt, sagt sie strahlend: "Das habe ich mir schon gedacht, so lecker wie der Kuchen ist!" Welch ein Lob, freue ich mich still und genieße noch ein weiteres Stück von dem leckeren Kuchen. So gestärkt lässt es sich im Weiteren auch einfacher verkraften, dass die alte Dame dann wieder und wieder die Geschichte von ihrem Lieblingshut erzählt...