"Guten Morgen, meine lieben Kinder, steht bitte auf und deckt den Tisch - gleich gibt es Frühstück!", weckt uns unsere Mutter. Ich reibe mir den Schlaf aus den Augen und noch bevor ich aus dem Bett aufstehe, frage ich: "Mama, ist es heute wärmer? Kann ich heute raus und fliegen?" Unsere Mutter schüttelt den Kopf und sagt: "Nein, Nürby, heute ist es sogar noch kälter als gestern! Wenn man nicht vor die Tür muss, dann kann man wirklich froh sein. Ich schlage vor, wir machen einfach nochmal einen gemütlichen Spieletag heute. Das hat euch doch gestern allen gefallen, oder?" Zwischenzeitlich sind auch meine Geschwister wach geworden und meine Schwester meldet sich gleich zu Wort: "Ja, Mama, das ist ein guter Vorschlag! Gestern war echt schön! Und wir könnten ja dann heute auch noch ein bisschen Memory spielen, das haben wir gestern nämlich gar nicht gespielt." "Memory muss auch nicht immer sein, denn es gibt doch so viele andere Spiele! Aber die Idee mit dem Spieletag finde ich auf jeden Fall sehr gut!", meint mein Bruder und hüpft, ebenso wie meine Schwester, aus dem Bett.

Zusammen mit unserer Mutter gehen wir in die Küche und decken den Frühstückstisch, während sich meine Schwester schon laut singend auf den Spieletag freut. Kurze Zeit später setzt sich unser Vater zu uns an den Tisch. "Guten Morgen!", sagt er, nimmt seine Tasse und beginnt zu erzählen: "Das ist eine Kälte, sage ich euch! Ich wollte heute mit Ambros einen Ausflug machen. Aber bei der Kälte..." Unser Vater macht eine kurze Pause, nimmt einen Schluck aus seiner Tasse und redet dann weiter: "Ich war gerade an der Tür und habe nur einen Flügel nach draußen gehalten. Es ist wirklich zu kalt zum Fliegen heute. Schade, denn ich habe mich schon so sehr auf den Tag mit Ambros gefreut. Aber ich habe gerade etwas von einem Spieletag gehört..." Unser Vater unterbricht erneut, um einen Schluck aus seiner Tasse zu nehmen und fragt dann: "Darf ich mich da anschließen?"

"Na klar!", rufe ich begeistert und auch alle anderen freuen sich, dass unser Vater bei unserem Spieletag mit dabei sein möchte. Mit freudiger Stimme meint unsere Mutter dazu: "Das ist schön, dann wird aus unserem Spieletag jetzt ein Familien-Spieletag!" Meine Begeisterung darüber ist so groß, dass ich in diesem Moment schon wieder vergessen habe, dass ich wegen der derzeitigen Kälte heute bereits den zweiten Tag in Folge nicht draußen fliege werde...