Denjenigen, die mich noch nicht kennen, möchte ich mich gerne kurz vorstellen: Ich heiße Nürby und bin ein kleiner, neugieriger Spatz.

Ich muss ehrlich sagen, inzwischen habe ich den Schnabel gestrichen voll vom Herumhocken im Nest. Diese Enge und das stundenlange Warten auf Insekten, die uns Mutter in den Rachen schiebt, habe ich auch langsam satt. Meinen beiden Geschwistern geht es da genauso. Wir können es echt kaum mehr abwarten, bis wir das erste Mal fliegen dürfen. Unsere Neugierde wird schon beinahe stündlich größer und größer. Bisher können wir Nürnberg nur von unserem Nest aus betrachten. Wir wohnen hier im Dachstuhl des Sinwellturms auf der Nürnberger Burg und haben einen fantastischen Blick über die Stadt mit all ihren Kirchen und mittelalterlichen Gebäuden. Vor allem die Lorenzkirche und die Sebalduskirche sieht man von hier oben aus sehr gut. In deren Dachstühlen leben einige Verwandte von uns, die wir dann sicherlich auch bald alle kennenlernen werden, wenn wir unterwegs sind.

Um die Zeit des Wartens im Nest einigermaßen erträglich zu gestalten, lausche ich oft den Erzählungen der Touristen, die viele Stufen hochsteigen, um ebenso die Aussicht vom Turm zu genießen. Viele schwärmen dabei von den Nürnberger Bratwürsten. Gerne würde ich diese auch einmal probieren. Und auch ein gewisser Albrecht Dürer ist immer wieder ein Thema. Scheint ein echt berühmter Mensch zu sein. Vielleicht kann ich ihn ja mal besuchen.

Ich denke, dass Nürnberg echt sehr viel zu bieten hat. Da weiß man gar nicht recht, was man sich zuerst anschauen soll. Vorher muss ich jetzt dann aber überhaupt mal raus hier. Und das ist ja glücklicherweise schon sehr bald der Fall. Onkel Ambros, der von seinen Kumpels immer nur "Brösel" genannt wird, wird uns dann bei unserem ersten Ausflug begleiten. Er wohnt im linken Turm der Lorenzkirche. Ein wirklich schräger Vogel! Dauernd murmelt er vor sich hin. „Der Club... typisch... mmmm...“ Keine Ahnung, was er da vor sich hinbrabbelt. Vielleicht erklärt er es mir ja irgendwann einmal. Jetzt freue ich mich aber erstmal auf meinen ersten Ausflug - nachdem ich ja schon so viel Schönes von dieser Stadt gehört habe, wird es bestimmt ein tolles Erlebnis!